Herzlich Willkommen

Zuerst möchte ich mich Ihnen vorstellen:

Ich heiße Werner Kuhlmann, bin 75 Jahre alt und inzwischen mehrfacher Großvater. Gebürtig stamme ich aus der Stadt der Ruhrfestspiele - Recklinghausen. Vor über 15 Jahren hat es mich in die idyllische Gemeinde Verl, in Ostwestfalen, verschlagen. Hier wurde ich 1997 Zeuge eines tragischen Unglücks. Ein Pkw wurde an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst. In dem Wrack verstarb ein dreijähriges Mädchen. Die Bilder verfolgen mich ständig. Seinerzeit fing ich an, mir Gedanken darüber zu machen, wie man unbeschrankte Bahnübergänge sicherer machen kann und befasste mich sehr intensiv mit diesem Thema.

Meine Idee: Das Andreaskreuz mit dem Stoppschild kombinieren.

Begleiten Sie diese Idee auf meiner Internetseite. Erfahren Sie, wie schwer es war für diese Idee eine Lobby aufzubauen und welche Anstrengungen nötig waren, Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Sehen Sie wie diese Idee durch die einzelnen Instanzen gegangen ist und heute im Bundestag debattiert wird. Ich stehe kurz vor dem großen Erfolg. Meine Idee soll in die StVO aufgenommen werden. Sie soll Gesetz werden.

Ich möchte mich für Ihr Interesse recht herzlich bedanken.

 
 

 

Werner Kuhlmann



 
 
stopp515

© Copyright 2004 Martin Kuhlmann und Gunther Domhöfer
Alle Rechte vorbehalten.